Startseite » Blog » How To: Die Umsatzsteuer Ausfüllhilfe verwenden

How To: Die Umsatzsteuer Ausfüllhilfe verwenden

14.09.2018
Umstatzsteuer Ausfüllhilfe Numbers Vorlage

Die Umsatzsteuer-Jarheserklärung oder Voranmeldung auszufüllen ist mit der Ausfüllhilfe recht einfach. Hier sind einige Punkte, auf die man achten sollte.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie allen Umsätzen ihre richte Kennziffer gegeben haben wenn sie nicht die standard-Inlandssätze sind (19%, 7%).
  • Setzen Sie die Ausfüllhilfe auf "Ganzes Jahr".
  • Wenn Sie die Voranmeldung machen, dann setzen Sie die Ausfüllhilfe auf das betreffende Quartal bzw. Monat.
  • Beim Übertragen in das Formular werden Sie Rundungs-Unterschiede im Steuerbetrag sehen. Das Steuerformular rechnet mit vollen Euro und daraus die Steuer. Die Vorlage dagegen rechnet auf den Cent genau.

Nachdem Sie alle Eingaben geprüft haben und alles richtig eingegeben wurde, übertragen Sie die Endbeträge in Ihre bevorzugte Steuer-App. In diesem Beispiel ist es die App "Steuererklärung" auf dem Mac.

Bild

Wenn Sie die inländische (deutsche) Umsatzsteuer-Jahreserklärung ausfüllen, werden Sie nach dem "Vorauszahlungs-Soll" gefragt. Dies ist der Betrag, den Sie laut Umsatzsteuer-Voranmeldung bisher ermittelt haben und im Rahmen der Voranmeldung zahlen mussten. Unabhängig ob sie ihn bereits tatsächlich voll oder teilweise bezahlt haben, denn Voranmeldung und Jahresabschluss werden getrennt abgerechnet.

Wenn sich zwischen der Voranmeldung und dem Jahresabschluss nichts geändert hat, ist dies der selbe Betrag, den Sie zuvor in der Voranmeldung gemeldet haben.

Das Vorauszahlungs-Soll beinhaltet nicht die ausländischen Steuern (KEA / MOSS). D.h. nur die Steuern, die an das inländische (deutsche) Finanzamt geht und in der Voranmeldung gemeldet wurden.

Gemelete Steuer der steuerpflichtigen Umsätze (19%, 7%) 
– Gemeldete abziehbare Vorsteuerbeträge                          
= Vorauszahlungssoll

Oder anders gerechnet: Die Summe aller eingereichten Voranmeldungen.

BEISPIEL

In diesem Beispiel ist das Vorauszahlungssoll 3.031,81:

   3.098,43 
–      66,62  
= 3.031,81

Beachten Sie auch hier die Rundungs-Unterschiede. Die Vorlage rechnet Cent-genau wogegen beim Finanzamt die Beträge auf "Ganze Euro" gemeldet werden. Verwenden Sie den Betrag, den Sie tatsächlich in den Voranmeldungen eingereicht haben.

Bild

Bild

1 Kommentare

Hallo Herr Hartmann,
wie immer toll erklärt.
Vielen Dank.

AM Albanese

Kommentar hinzufügen

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.